In Vielfalt vereint. Werkstatt zu Strategien der Klimagerechtigkeitsbewegung.

WICHTIGER HINWEIS: Leider haben wir wegen eines Datenbankfehlers keinen Zugriff auf Anmeldungen vor dem 23. Januar. Bitte sende uns eine eMail an kontakt@movement-hub.org, wenn du dich vor dem 23.01. für den Kurs angemeldet hast, damit wir dir weitere Informationen schicken können. Natürlich gilt deine Anmeldung weiterhin.

Dieser Kurs ist für dich, wenn du dich in einer Gruppe der Klimagerechtigkeitsbewegung engagierst und einen Raum suchst, um die strategischen und kulturellen Ansätze deiner Gruppe zu reflektieren – gemeinsam mit Aktivist*innen ganz anderer Gruppen, die ganz ähnliche Ziele haben wie du.

Die Methoden, die wir dabei ausprobieren, spiegeln unser Verständnis von Bewegungen als Ökosysteme wider. Entsprechend fokussieren wir auf die Vielfalt an Kulturen, Strategien und Taktiken für sozialen Wandel, die derzeit in verschiedenen Gruppen und Organisationen der Klimagerechtigkeitsbewegung existieren, angewandt und gelebt werden. Dadurch möchten wir die Fähigkeit entwickeln, die Stärken und Schwächen der einzelnen Ansätze zu erkennen und neue Methoden der konstruktiven Zusammenarbeit zu finden.

Hast du Lust, mit Neugier in einen offenen Austausch zu gehen und eine neue Perspektive auf die Klimagerechtigkeitsbewegung zu gewinnen? Ob rat- und hoffnungslos oder voller Ideen, wir laden Menschen aus verschiedenen Ecken der Bewegung ein neue Impulse und Inspiration für eine klimagerechte Welt zu gewinnen.

Programm:

  • Kennen und schätzen lernen
  • Bewegungskarte erarbeiten, Stärken und Schwächen identifizieren
  • Visionieren für die Klimagerechtigkeitsbewegung
  • Ausblick wagen

📍 Berlin, Haus der Demokratie und Menschenrechte

📅 Freitag, 10. Februar 2022

🕐 9:30 Uhr – 18:30 Uhr

✉️ Du bist interessiert? Dann registriere dich mit dem Formular unten. Wir denken, ihr profitiert am meisten, wenn ihr aus eurer Gruppe zu zweit kommt. Die Teilnahme ist kostenlos und Fahrtkosten können erstattet werden. Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Solltest du unsicher wegen deiner Deutschkenntnisse sein, schreib uns unbedingt eine Mail, damit wir Unterstützung organisieren können. Weitere Details zum Programm und zu Organisatorischem erhältst du nach Anmeldung. 

*Die Angabe deiner Gruppe/Organisierung ist kein muss, aber sie hilft uns dabei, den Workshop möglichst vielfältig aufzustellen.